Category Archives: New Post

Xenos, mein Bruder – II

Mein nächstes, nur kurzes Erlebnis, im Zusammenhang mit Fremden hatte ich im Alter von etwa elf, als ein Freund meines Bruders und ich uns an eine Wiese an der Autobahn begaben, wo eine grössere Anzahl amerikanischer Soldaten für einen Tag kampierten.
Ich versuchte mich mit meinen wenigen englischen Worten mit ihnen zu unterhalten – was zumindestens als Versuch gelang. Wir wurden von den Soldaten – und aus heutiger Sicht auch von den Offizieren – freundlich aufgenommen. Sie lachten mit uns, sie versuchten mit uns Lieder zu singen.
Am Ende das Nachmittags zogen wir, was von uns nicht beabsichtigt war, beladen mit verschiedensten Konserven und mit Schokolade von dannen.
Dieses Erlebnis war die Basis dafür, dass ich in meinem späteren Leben – als ich die USA schon als einen der Verursacher von vielen Krisen weltweit eingeordnet hatte – immer zu unterscheiden wusste zwischen dem Staat, seiner Macht und seinen Interessen einerseits und den Einwohnern und Bürgern andererseits.

 

Xenos, mein Bruder – I

Meine ersten Erfahrungen mit „Fremden“, an die ich mich, wenn auch nur sehr transparent, erinnern kann, machte ich im Alter von 3 Jahren mit Michael aus (damals noch) Abessinien. Michael war als Praktikant bei der Fiirma „Otto-Webereien“ beschäftigt, und wohnte beim selben Vermieter wie meine Familie, als Untermieter.
Wann immer er Zeit erübrigen konnte, kümmerte er sich um mich. Wenn ich auch nur eine sehr vage bewusste Erinnerung an ihn habe, so verbindet sich für mich mit seinem Namen ein ganz ganz angenehmes, positives Gefühl.

 

The Highest Hill in Germany – Hohenasperg

How comes ?
Old saying in the region: Hohenasperg

Prison since late medieval time, it kept lots of – sometimes locally, sometimes worldwide well known – prisoners.

Celtic principality ca 500 BC, Hohenasperg was officially chartered in 1510.
1525 the leader of the countrymen, Jäcklein Rohrbach, was taken prisoner by the governor of Asperg.

In 1737, Joseph Süß Oppenheimer, a Jew and the financial adviser to the Duke of Württemberg, was arrested and, in a dubious political trial, was sentenced to death. The poet C. F. D. Schubart was held prisoner there between 1777 and 1787. Schubart’s fate became the subject of Friedrich Schiller’s Drama “The Robber.” Schiller himself had escaped the confinement of the Hohenasperg by fleeing to Mannheim in the neighboring Electoral Palatinate.

1933, numerous members of the Hitlers opposition, the Social Democrats and Communists, were imprisoned on Hohenasperg.

Transit Camp for Deportation to Concentration Camps (1940 – 1943)

The prison later became a civil prison for the detention of non-political prisoners

and now also houses the central hospital of the prison service in Baden-Württemberg.
In this capacity it held Peter Graf, father of the tennis-player Steffi Graf, in 1995. The serial killer Heinrich Pommerenke, died in Hohenasperg in the central hospital on December 27, 2008.

Uphills – if you risk it – you find a museum detailing the lives of some of the prison’s notable inmates. (“Hohenasperg. Ein deutsches Gefängnis”).